Elternsprechstunde

Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen - afrikanisches Sprichwort

Wir leben meistens in kleinen Familien und sind oft auf uns alleine gestellt - weit und breit kein Dorf in Sicht. Für Eltern ist dies oft schwierig, denn sie haben wenig Ansprechpartner, können sich nicht austauschen und haben, bevor sie Eltern werden, selten Bestandseltern als Vorbilder im Umfeld.

Aus diesem Grund gibt es bei naturnah-verbunden die "Elternsprechstunde"

Zu verschiedenen Themen kannst du mich kontaktieren. Wir treffen uns Online, in meinem Beratungszimmer oder bei dir Zuhause. 
Ich höre dir zu und möchte mit dir gemeinsam nach Ideen für dich und deinen Alltag mit Kind suchen.

Elternsprechstunde und mögliche Themen

z.B.
- Fragen zu Erstausstattung
- Alltagsorganisation/ Clan aufbauen

- mein Baby will viel getragen werden
- mein Baby will viel gestillt werden
- stillen und Schlafen
- gesunder Baby-/Kleinkindschlaf (kein Schlafcoaching!)
- stillen und "schweres" Kind
- stillen und Karies
- abpumpen und Stillen
- Eltern sein und Gesprächsbedarf dazu
- wiederkehrende stressige Alltagssituationen
- stillen und Erwerbstätigkeit
-  Wutanfälle beim Kleinkind begleiten
- tragen in verschiedenen Jahreszeiten


Bitte beachte: Ich bin keine ausgebildete psychologische Beratungsstelle und kann nicht bei schwerwiegenden Problemen helfen, in dem Fall unterstütze ich dich gerne dabei einen für dich guten Weg zu finden.

Die Sprechstunde kostet 25€ für die ersten 30 Minuten. Danach wird im 15 Minutentakt zu je 12,50€ abgerechnet.

Gerne komme ich zu euch nach Hause. Bitte beachte, dass in diesem Fall die Sprechstunde mindestens eine Stunde gehen muss. Pro gefahrenen Km berechne ich 0,50 €.

Ansonsten kann die Sprechstunde auch Online oder in meinem Beratungszimmer stattfinden.


Auf meinem Instagram-Profil  habe ich Eltern gebeten  folgenden Satz zu vervollständigen.

"Eltern sein ist...

... das Schönste und emotional Anstrengendste und aufregendste, dass es gibt."

...Fluch und Segen zugleich"

...die krasse Konfrontation mit der eigenen Kindheit (dies habe ich nicht erwartet)"

Dann habe ich die Eltern gebeten mir mitzuteilen was sie brauchen bzw. gebraucht hätten um realistische Erwartungen zu haben, was das Eltern sein betrifft.

"Mehr ehrliche Worte von Leuten mit Kindern. Kurse die auf das Elternsein vorbereiten"

"Ein ehrliches Umfeld."

"Realistischer Austausch mit anderen Mamas, die in der selben Situation sind/waren."